M&M Zertifizierung

Mit der Software MyKessel® 3.0 wurde vor kurzem das ganze System digitalisiert. Das heißt, jeder Kunde mit Zugangscode kann bequem online einsteigen und seinen Qualitätsstandard bestimmen. Er trägt die Küchen-Kennzahlen ein und füllt die Checklisten aus. Unter Ambitionen werden seinen Vision, Ziele, Schulungsmaßnahme und Aktionen abgefragt. Auf die digitalen Pinnwand heftet er Fotos von den Team-Leistungen.

Durch die Bekanntgabe aller Daten gestaltet sich die externe Kontrolle und Zertifizierung wesentlich leichter, weshalb wir die Zertifizierung erheblich günstiger anbieten können, als es der sonst marktübliche Preis zulässt.

Dies sind die Schritte zur Zertifizierung:

Schritt 1: Ausfüllen des MyKessel3.0 Moduls

Den Zugangscode für die MyKessel3.0 Online-Software bekommt der Betrieb, nach der schriftlichen Beauftragung, von uns zugeschickt. Obwohl das Programm sehr einfach zu bedienen ist und ein Handbuch zur Orientierung zur Verfügung gestellt wird, steht der Auditor beim ersten Mal gerne telefonisch zur Verfügung.

Schritt 2: Vorortbesuch im Betrieb

Beim Besuch im Betrieb analysiert und berät der Auditor die Küche. Dabei bespricht er alle Produktionsabläufe und die Speisenverteilung mit dem Küchenverantwortlichen. Großer Wert wird auf die Hygiene und die Einhaltung sämtlicher HACCP Richtlinien gelegt. Um Unklarheiten zu vermeiden, werden alle angegebenen Küchenkennzahlen nochmals gemeinsam kontrolliert und dem Benchmark gegenübergestellt. Auch die Checklisten (ca. 350 Fragen) werden gemeinsam mit der Küchenleitung besprochen. Die darauf folgende Erstellung des Qualitätsberichts beruht auf diesen Erkenntnissen und wird für das Management und das Küchenteam verfasst.

Schritt 3: Präsentation des Zertifizierungsergebnisses für das Küchenteam

Der nächste Schritt  der M&M Zertifizierung ist der Präsentationstermin für die Küchenmannschaft, das sogenannte „Kurzseminar“.

Die Dauer dafür beläuft sich auf rund eineinhalb Stunden. Dieses Kurzseminar ist enorm wichtig, um Akzeptanz und Verständnis der Küchenmitarbeiter für die Zertifizierung zu erwirken sowie Ideen und Anregungen zu sammeln und zu besprechen. Am Schluss werden die Zertifizierungsurkunde und der Qualitätsbericht überreicht.

Schritt 4 (Optional): Offizielle Übergabe des Zertifikates und des Kessel-Qualitätssiegels

Feste soll man feiern! Als Marketingmaßnahme haben viele unserer Kunden eigene Zertifizierungsfeste veranstaltet, wo die Urkunde unter versammelte Presse nochmals übergeben worden ist. Dieser Schritt dient der Motivation der Küchenmitarbeiter und ist das Marketinginstrument schlechthin. Bei der Gestaltung der Übergabe der Zertifizierungsurkunde und des Kessel-Qualitätssiegel steht die Anerkennung für das Küchenteam im Mittelpunkt. Weiters kann durch die Einbindung von wichtigen Meinungsbildnern im Haus, Politik, Presse, Lieferanten und div. Medien positives Image für das gesamte Haus erzeugt werden.

Kommentare sind geschlossen.