Room Service in Krankenhäusern

roomserviceDer Service Gedanke, wie ihn die meisten aus der gehobenen Hotellerie kennen, hält immer mehr Einzug in den Spitälern. In Amerika gehören Room Service Abteilungen bereits zum Standard. Nicht nur für Klassepatienten, sondern für alle. Wenn der Gast bereit ist für diese extra Leistung zu zahlen, warum ihm diese verwehren?

Was ist Room Service?

  • Der Patient kann bestellen was er will und wann er will, wenn er von der Room Service Karte bestellt.
  • Ähnlich dem Room Service eines Hotels.

Warum Room Service?

  • Sie erreichen eine sehr hohe Patientenzufriedenheit.
  • Individuelle Wünsche werden berücksichtigt.
  • „À la carte“ Service bedeutet weniger Abfall.
  • Es verschafft dem Krankenhaus einen großen Marketing Vorteil.
  • Es bereitet den Köchen Spaß, in einem restaurantähnlichen Umfeld zu arbeiten.
  • Mehr Umsatz, weniger Kosten.

Wie anfangen?

  • Sie beauftragen uns, eine Room Service Machbarkeitsstudie durchzuführen.
  • Die Machbarkeitsstudie beinhaltet:
    • Rentabilitätsberechnungen
    • Investitionen
    • Gerätespezifikationen
    • EDV Anforderungen
    • Personalbedarf
    • Maßgeschneidertes Room Service Design (Speisekarte)
  • Bei Genehmigung begleitet Sie Pemcon durch den Prozess bis zur Implementierung.

Warum pemcon?

  • Pemcon Mitarbeiter haben jahrelange Erfahrungen und Expertise, sowohl in der Gemeinschaftsverpflegung wie auch der Hotellerie und Gastronomie, um eine reibungslose Implementierung von Room Service zu ermöglichen.
  • Normalerweise haben Sie selber zu wenig Zeit und Ressourcen, so ein Projekt erfolgversprechend in Angriff zu nehmen.
  • Die Implementierung eines Room Service ist äußerst komplex, vergleichbar mit der Eröffnung eines Restaurants. Warum sollten Sie versuchen das Rad neu zu erfinden? Pemcon bietet das nötige Kow how und alle Instrumente, die Sie brauchen!

Über Peter Paul van Melle

Peter Paul van Melle ist gebürtiger Holländer und arbeitet als Coach, Berater, Buchautor, Seminarleiter in Österreich und dem deutschsprachigen Raum. Bekannt gemacht haben ihn die Umsetzung seiner Visionen: Dem M&M System®, auch als die Kessel-Methode ein Begriff, der ÖKO-Faktor und die Online Software MyKessel3.0. Seit über 40 Jahren ist Peter van Melle international aktiv; in der Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Sein erstes Buch erschien 2002, „Die Macht der Mitarbeiter“. In 2012 brachte er „Die neue Arbeitswelt 2012 und danach…“ heraus. Als gefragte Redner auf Kongresse und Veranstaltungen begeistert er seinen Zuhörer nachhaltig. Mehr unter www.pemcon.at
Dieser Beitrag wurde unter Trends veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.