Trend # 2 – Salatbuffet „reloaded

Die zweite, schnell wachsende Gruppe sind die Rohköstler. Aber auch Vegetarier und Veganer greifen gerne zum Salat als Hauptmahlzeit. Das Salatbuffet als vollwertiger Ersatz für eine warme Mahlzeit ist hierfür besonders geeignet. Dafür reichen ein paar Blattsalate und ein Kartoffelsalat nicht mehr aus. Um vollwertig zu sein muss die Salattheke noch Folgendes beinhalten: Blattsalate, „bitteren“ Salaten wie weißer oder roter Chicorée, Radicchio oder Endivien (diese Bitterstoffe sind äußerst gesund, da sie mithelfen der Galle mit dem Ansturm an diversen Fetten fertig zu werden), auch Sprossen und Keimlingen gehören zu jenen hochwertigen Produkten, die die Gesundheit unterstützen und zur Abwechslung auf oder in den Salaten sorgen. Nüsse, Samen oder Pilze (Vitamin B12) sollten als Topping ebenfalls regelmäßig angeboten werden. Hülsenfrüchten wie Linsen, Bohnen und Erbsen dürfen auch nicht fehlen.

Bieten Sie eine reiche Auswahl an Dressings an. Ach Dressings ohne Essig, da Essig manche Wirkstoffe, die in Grünen Salat enthalten sind, neutralisieren. Nehmen Sie lieber frisch gepresste Zitronensaft oder (glutenfreie) Sojasauce.

Das bedeutet auch, dass Sie das entsprechende Geschirr zur Verfügung stellen müssen. Große tiefe Teller oder Schüssel.

Lesen Sie morgen Trend # 3…

Über Peter Paul van Melle

Peter Paul van Melle ist gebürtiger Holländer und arbeitet als Coach, Berater, Buchautor, Seminarleiter in Österreich und dem deutschsprachigen Raum. Bekannt gemacht haben ihn die Umsetzung seiner Visionen: Die Kessel-Methode, der ÖKO-Faktor und die Online Software MyKessel3.0. Seit über 40 Jahren ist Peter van Melle international aktiv; in der Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Sein erstes Buch erschien 2002, „Die Macht der Mitarbeiter“. In 2012 brachte er „Die neue Arbeitswelt 2012 und danach…“ heraus. Als gefragte Redner auf Kongresse und Veranstaltungen begeistert er seinen Zuhörer nachhaltig. Mehr unter www.pemcon.at
Dieser Beitrag wurde unter IDEEN, Marketing, News Flash, Qualität, Trends veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.